Für Unternehmen

Klimaschutz geht alle an – und daher kommt auch Unternehmen eine wichtige Rolle beim Klimaschutz zu. 

In Hohenbrunn haben Unternehmen einen Anteil von 53 % am Gesamtstromverbrauch und 35 % am Wärmeverbrauch. Hier besteht also ein entsprechend großes Potential für den effizienteren Gebrauch von Energie, der Energieeinsparung und der Nutzung erneuerbarer Energien.

 

 Die Klimaneutralen


Die Energieagentur Ebersberg-München gGmbH, das Bündnis „DIE KLIMANEUTRALEN“ für die Landkreise München und Ebersberg ins Leben gerufen. Teilnehmende Bündnismitglieder entscheiden sich für aktiven Klimaschutz, indem sie sich verpflichten, bis zum Jahr 2030 CO2-neutral zu werden. Dabei stehen das Vermeiden und die Reduktion von Unternehmensemissionen im Fokus, unvermeidbare Restemissionen werden über hochwertige CO2-Zeritfikate ausgeglichen.


Mit dem Bündnis „DIE KLIMANEUTRALEN“ wurde für die Unternehmen in den Landkreisen Mün-chen und Ebersberg ein attraktives Format geschaffen, das diesen

 

  • die Möglichkeit gibt, durch Messung, Vermeidung, Reduktion sowie Ausgleich von Treibhaus-gasemissionen,
    Ihre Verantwortung im Klimaschutz wahrzunehmen,

  • organisatorische, technische und inhaltliche Unterstützung bietet (z. B. Erstellung der THG-Bi-lanz mit jährlicher Aktualisierung,
    Bereitstellung eines Kommunikationspakets),

  • wirksame Handlungsmöglichkeiten aufzeigt (z. B. Effizienzberatung, Vernetzung der Bündnis-partner und Best Practice Sharing),

  • für den Ausgleich der Restemissionen nachweislich hochwertige Zertifikate mit sozialen
    und ökologischen Co-Benefits (v. a. in Entwicklungsländern) bei gleichzeitiger Förderung regionaler Projekte anbietet,

  • ein öffentlichkeitswirksames Podium bietet (z. B. Vorstellung der Unternehmen auf der
    Homepage mit individuellem Poster, Claims und Textangeboten für Social Media).

 

Unternehmen, die ihren CO2-Fußabdruck minimieren, profitieren neben der Investition in eine enkel-taugliche Zukunft in vielerlei Hinsicht: Von der Energieeinsparung, der Risikominimierung und der betrieblichen Stabilität in Zeiten des Klimawandels bis hin zur strategischen Marktpositionierung für die Zukunft mit nachhaltigen Produkten und Dienstleistungen.

 

Weitere Infromationen finden Sie unter: www.die-klimaneutralen.de

 

 Wettbewerbsvorteil Energieeffizienz


 

Kürzlich fand der Unternehmertreff "Wettbewerbsvorteil Energieeffizienz - Chancen und Fördermöglichkeiten für Unternhemen" in Hohenbrunn statt.

Gerne stellen wir Ihnen die Präsentationen zur Verfügung. Melden Sie sich hierfür bitte unter klimaschutz@hohenbrunn.de.

 

Bei dieser Veranstaltung stellte Manuela Sergizzarea von der Energieagentur Ebersberg-München die Beratungskampagne „Check dein Unternehmen" vor. Dabei besteht für die teilnehmenden Unternehmen die Möglichkeit, sich im Winter 2019/20 für einen kostenlosen Energiecheck anzumelden, um die eigenen Energieeffizienzpotenziale zu identifizieren. Allen Unternehmen der Gemeinde Hohenbrunn, die sich anschließend für eine tiefergehende Beratung entscheiden, bietet sich die Möglichkeit für eine 50-Prozent-Aktionsförderung für die Beratungskosten.

 

 

Energieeffizienznetzwerk


 

Eine tolle Möglichkeit um die eigenen Potenziale bei Energieeinsparung und -effizienz im Unternehmen aufzudecken ist ein Energieeffizienznetzwerk. 

Initiative Energieeffizienz-Netzwerke

Im Rahmen eines solchen Netzwerks aus 8 bis 15 Unternehmen erhalten die Unternehmen Unterstützung durch einen erfahrenen Energieberater, der die individuellen Möglichkeiten zur Steigerung der Energieeffizienz ermittelt. Auf dieser Basis werden Einsparziele und die zur Zielerreichung notwendigen Maßnahmen ermittelt. Im Verlauf des Netzwerkprozesses findet ein regelmäßiger und moderierter Erfahrungs- und Ideenaustausch zwischen den Unternehmen statt, um sowohl von besonders guten als auch von negativen Beispielen zu lernen. So können Investitionen in Energieeffizienz auf solider Datenbasis geplant und umgesetzt werden.

Das spart Energie, fördert einen effizienten Betrieb und spart viele Kosten.

Informieren Sie sich jetzt unter: http://www.effizienznetzwerke.org/

 

 

Weitere Informationen


 

  

Förderprogramme


 

Gemeinde Hohenbrunn:

Auch Unternehmen und Vereine können das Förderprogramm der Gemeinde Hohenbrunn in Anspruch nehmen: Förderprogramm für Energieeinsparung und erneuerbare Energien

 

KfW-Energieeffizinzprogramm: Produktionsanlagen /-prozesse

Mit diesem Programm werden Energieeffizienzmaßnahmen im Bereich Produktionsanlagen und –prozesse gewerblicher Unternehmen mit einem zinsgünstigen Kredit gefördert. Weitere Informationen unter: https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Unternehmen/Auslandsvorhaben/F%c3%b6rderprodukte/Energieeffizenz-Produktion-292-293/

 

weitere KfW-Programme für Unternehmen

Energieeffizienz: KfW-Programme 276, 292, 294

Erneuerbare Energien: KfW-Programme 270, 275, 271, 272

Umwelt und Innovation: KfW-Programme 240, 230, 291

https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Unternehmen/Energie-Umwelt/Förderprodukte/Förderprodukte-(S3).html

 

BAFA: Energieberatung im Mittelstand

Gefördert wird die Energieberatung für kleine und mittlere Unternehmen (KMU), um Informationsdefizite abzubauen, Energiesparpotentiale festzustellen und Energieeinsparungen zu realisieren. Weitere Informationen unter: http://www.bafa.de/bafa/de/energie/energieberatung_mittelstand/

 

BAFA-Programm: Querschnittstechnologien

Mit diesem Förderprogramm wird die Investition in hocheffizienter Querschnittstechnologien gefördert. Weitere Informationen unter: http://www.bafa.de/bafa/de/energie/querschnittstechnologien/index.html

 

BAFA: Energiemanagementsysteme

Die BAFA fördert die Erstzertifizierung eines Energiemanagementsystems nach DIN EN ISO 50001 und Investitionen in Messtechnik und Software für Energiemanagementsysteme. Weitere Informationen unter: http://www.bafa.de/bafa/de/energie/energiemanagementsysteme/index.html

 

BAFA: Heizungsoptimierung

Gefördert wird der Austausch der Heizungs- und Warmwasserpumpe gegen eine hocheffiziente Pumpe und der hydraulische Abgleich. Weitere Informationen unter: http://www.bafa.de/bafa/de/energie/heizungsoptimierung/index.html

 

BAFA: Pilotprogramm Einsparzähler

Um den Trend zur Digitalisierung auch für Energieeffizienz nutzbar zu machen, werden im Rahmen dieses Programms Unternehmen und Unternehmenskonsortien gefördert, die bei Endkunden innovative Pilotprojekte zur Einsparung von leitungsgebundenen Energien wie Strom, Gas, Wärme und Kälte auf Basis verschiedener Technologien und bei unterschiedlichen Anwendergruppen erproben, demonstrieren und in den Markt einführen wollen. Weitere Informationen unter: http://www.bafa.de/bafa/de/energie/pilotprogramm_einsparzaehler/index.html

 

ZUG: Anpassungskonzepte für Unternehmen

Gefördert wird die Erstellung von Klimaanpassungskonzepten für Unternehmen, mit besonderem Fokus auf kleine und mittlere Unternehmen sowie kommunale Unternehmen. Die Konzepte sollen mögliche Risiken, aber auch Chancen adressieren, die sich aus dem Klimawandel ergeben. Verpflichtender Teil des Anpassungskonzeptes ist eine Risiko- beziehungsweise Betroffenheitsanalyse, welche die Belegschaft, den Standort, die Produktionsprozesse, die Produktpalette und die Wertschöpfungskette umfasst. Im Ergebnis soll das Anpassungskonzept in die unternehmerische Nachhaltigkeitsstrategie oder das betriebliche Umwelt- beziehungsweise Risikomanagement integriert werden, welches fundierte Entscheidungen über konkret anstehende oder perspektivisch erforderliche Anpassungsmaßnahmen ermöglicht. Weitere Informationen unter:

https://www.z-u-g.org/aufgaben/foerderung-von-massnahmen-zur-anpassung-an-die-folgen-des-klimawandels/

 


 

drucken nach oben